Ehrenamt Offene Behindertenarbeit vom Bayerischen Roten Kreuz Kreisverband Neu-Ulm

Anlässlich des Ehrenamts des Quartals stellt die Neu-Ulmer Ehrenamtsbörse quartalsweise eine neue Organisation oder einen Verein aus dem Netzwerk Ehrenamt vor.

Deshalb berichtet Isabel Schibath, die Leiterin der Offenen Behindertenarbeit vom Bayerischen Roten Kreuz Neu-Ulm, dieses Quartal wie man sich ehrenamtlich in der Offenen Behindertenarbeit engagieren kann.

Das macht die Offene Behindertenarbeit

Die Offene Behindertenarbeit bietet Menschen mit Behinderung, die Zuhause leben, Angebote zur Freizeitgestaltung. Zum einen gibt es feste Gruppenangebote wie die Musikgruppe oder den Offenen Treff zum Austausch.  Zum anderen bietet das BRK verschiedene Tagesausflüge, beispielsweise zur Kartbahn oder ins Theater, an.

So kann man sich ehrenamtlich engagieren

„Die Aufgabe der Ehrenamtlichen ist die Betreuung der Gruppen. Manche Ehrenamtliche haben die Qualifikation und Interesse eine Gruppe zu leiten – das ist aber keine Voraussetzung,“ erklärt Isabel Schibath. Oft übernehmen hauptamtliche Mitarbeiter die Gesamtleitung der Gruppen und die Ehrenamtlichen unterstützen diese. Das Mindestalter für die Ehrenamtlichen liegt bei 14 Jahren. Ansonsten kann sich jeder engagieren der sich körperlich in der Lage fühlt Menschen mit einer Behinderung zu betreuen und begleiten. Außerdem sollte man Verantwortung übernehmen können und zuverlässig sein. Die Veranstaltungen finden oft im Stadtgebiet Neu-Ulm statt, ansonsten können die Ehrenamtlichen für Ausflüge auch abgeholt werden.

„Man sollte sich bei uns engagieren, weil man einfach viel Spaß haben kann“, erzählt Isabel Schibath. „Klar gibt es besondere Herausforderungen und die Menschen haben Einschränkungen, aber wenn es bei uns um Ausflüge und Freizeitgestaltung geht, dann hat man vorrangig Spaß mit den Menschen.“

Aktuelle Gesuche

Aktuell sucht das BRK dringend einen neuen Leiter für die Musikgruppe. Diese findet einmal im Monat samstags für eine Stunde im Familienzentrum statt. Der neue Leiter oder die neue Leiterin sollte vorrangig Lust haben Musik zu machen. Dabei ist kein unglaublich großes Wissen an Rhythmik oder eine musikalische Ausbildung notwendig, denn es geht vor allem darum, mit den Teilnehmern Spaß beim Musikmachen zu haben.

Um sich in der Offenen Behindertenarbeit vom BRK anzumelden, ruft man am besten direkt unter 0731 / 97 44 1-53 an. Dann kann ein Termin vereinbart werden, um ein passendes Ehrenamt zu vermitteln. Anschließend haben die Ehrenamtlichen die Möglichkeit erst einmal in das Ehrenamt „hineinzuschnuppern“ und können sich dann immer noch entscheiden, ob es tatsächlich das Richtige ist. Zudem finden Sie weitere Informationen zur Offenen Behindertenarbeit hier: https://www.brk-nu.de/angebote/bereiche/offene-behindertenarbeit-oba.html.

Interessieren Sie sich für ein anderes Ehrenamt? Dann kontaktieren Sie uns: https://neu-ulmer-ehrenamtsboerse.de/kontakt.

Facebook
Instagram