Ehrenamt des Quartals: Tagestätte für seelische Gesundheit Neu-Ulm

Ute Kröner, Vorstitzende der Tagestätte

Anlässlich des Ehrenamts des Quartals stellt die Neu-Ulmer Ehrenamtsbörse quartalsweise eine neue Organisation oder einen Verein aus dem Netzwerk Ehrenamt vor.

Deshalb berichtet Ute Kröner, die Leiterin der Tagestätte für seelische Gesundheit Neu-Ulm dieses Quartal davon, wie man sich ehrenamtlich dort engagieren kann.

Das macht die Tagestätte für seelische Gesundheit Neu-Ulm

Die Diakonie Tagestätte für seelische Gesundheit in Neu-Ulm bietet seit 2002 eine Anlaufstelle für Menschen im Alter von 18 und 65 Jahren mit psychiatrischen Erkrankungen.

Viele Personen mit psychiatrischen Problemen leben allein und zurück gezogen. Die Tagestätte bietet ihnen mit Hilfe unterschiedlichster Projekte eine Alltagsstruktur, sowie die Möglichkeit soziale Kontakte zu knüpfen. Die Besucher erhalten eine sinnvolle Aufgabe, haben Ansprechpartner und finden wieder Anschluss in der Gesellschaft. Dieser geregelte Alltag bietet ihnen die Chance auf eine Stabilisierung ihrer aktuellen Lebenssituation, sowie die Eingliederung in ein späteres Arbeitsleben.

So kann man sich ehrenamtlich engagieren

Die Hauptaufgabe der Ehrenamtlichen ist die Betreuung der Projekte, wobei Sie frei in der Gestaltung und Ausführung sind. „Egal ob Salsa, Theater oder Handwerk – es geht darum die Besucher zu unterstützen und gemeinsam etwas Schönes zu schaffen“ erklärt Ute Kröner.

Momentan sucht die Tagestätte vor allem für ihre Stärkenwerkstatt tatkräftige Unterstützung. Dort können Besucher zum Beispiel in Handwerksprojekten mit Holz oder Lackierungen gemeinsam ihrer Kreativität freien lauf lassen, sich praktisch betätigen und neues erlernen.

Das Mindestalter der ehrenamtlichen Helfer liegt bei 18 Jahren, ansonsten kann sich jeder engagieren der sich sowohl körperlich als auch geistig dazu in der Lage fühlt psychisch kranke Menschen zu unterstützen und zu betreuen. Außerdem sollte der Ehrenamtliche allen auf Augenhöhe begegnen, offen sein und ohne Berührungsängste, weiß Frau Kröner.

Wer sich engagieren möchte, oder sogar selbst eine Idee hat bezüglich eines neuen Projektes für die Tagestätte für seelische Gesundheit und ihre Besucher, und Zeit sowie Motivation hat dieses mit mehreren Personen umzusetzen – darf sich gerne jederzeit bei Ute Kröner melden. 

Rufen Sie an unter 0731 / 8803020 oder senden Sie eine E-Mail an tagesstaette@diakonie-neu-ulm.de. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit erst einmal in das Ehrenamt „hineinzuschnuppern“, um einen ersten Eindruck zu erlangen und sich anschließend zu entscheiden.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: http://www.diakonie-neu-ulm.de/html/tagesstatte.html

Interessieren Sie sich für ein anderes Ehrenamt? Dann kontaktieren Sie uns: https://neu-ulmer-ehrenamtsboerse.de/kontakt.

Facebook
Instagram